Englisch   Italienisch
Home > Klinik > Geschichte > Johann Pratschke

Johann Pratschke

Johann Pratschke, trat 2009 die Nachfolge von Prof. Margreiter an. Der international renommierte Chirurg hat seine Ausbildung in Berlin bei Prof. Neuhaus erworben. Er hat sich auf komplexe onkologische Operationen und auf die Transplantationschirurgie spezialisiert. Sein besonderes Interesse gilt minimal-invasiven Operationstechniken. Auch hoch komplexe Krebsoperationen im Bauchbereich werden unter Pratschkes Leitung immer öfter minimal-invasiv durchgeführt. 2014 folgte er dem Ruf nach Berlin an die Charité.

Berufliche Stationen

  • 1997 Dissertation am Institut für Chirurgische Forschung, Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 1997 - 1999 Brigham and Womens Hospital, Harvard Medical School Boston , MA, USA
  • 1999 - 2009 Oberarzt an der Klinik für Allgemein-, Visceral- und Transplantationschirurgie Charité – Universitätsmedizin Berlin, später stellvertretender Klinikdirektor
  • 2003 Habilitation an der Klinik für Allgemein-, Visceral- und Transplantationschirurgie Charité – Universitätsmedizin Berlin
  • 2009 - 2014 Lehrstuhlinhaber und Direktor der Klinik für Visceral-, Transplantations- und Thoraxchirurgie der Medizinischen Universität Innsbruck
  • 2014 Direktor der Chirurgischen Klinik der Charité - Universitätsmedizin Berlin