Dr.in Pamela Kogler

Staff

Oberärztin

E-Mail-Adresse
pamela.kogler@i-med.ac.at
Geburtsdatum
1981
Nationalität
Österreich
Familienstand
ledig

Hochschulabschlüsse

2005
Doktorin der gesamten Heilkunde (Dr.in med. univ.), Dissertation: „Biliverdin and Bilirubin: Natural Inhibitors of Tumor Cell Growth? An experimental and retrospective study“

Beruflicher Werdegang (Kurzfassung) und derzeitige Stellung

2006
2007
Daniel Swarovski-Forschungslabor, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, (Leitung: Univ.-Prof. Mag. Dr. rer. nat. Jakob Troppmair)
2007
Department Operative Medizin, Universitätsklinik für Visceral-, Transplantations- und Thoraxchirurgie, Medizinische Universität Innsbruck
2012
Absolvierung Facharztprüfung für Chirurgie, Salzburg
2014
Fachärztin für Chirurgie
2015
Oberärztin am Department Operative Medizin, Universitätsklinik für Visceral-, Transplantations- und Thoraxchirurgie, Medizinische Universität Innsbruck

Zusatzausbildungen, Berufsbezeichnungen

2005
Einführung in die gastroenterologische Endoskopie, Bund österreichischer Internisten, Wien
2007
16. Fachkurs über „Tierexperimentelles Arbeiten unter Berücksichtigung von Ergänzungs- und Ersatzmethoden in Theorie und Praxis“, Medizinische Universität Innsbruck
2008
Innsbruck Curriculum für Laparoskopische Chirurgie, Univ.-Prof. Dr. Margreiter, Medizinische Universität Innsbruck
2009
16. Walter-Brendel-Kolleg, Prof. DDr. Hopt und Prof. Dr. Abendroth, Wildbad Kreuth, Deutschland
2010
Ultraschallseminar Abdomen für Fortgeschrittene im Rahmen der Tiroler Ärztetage 2010, Ärztekammer für Tirol
2011
Notarztausbildungskurs, Bad Hofgastein, Salzburg
2014
Notfallmedizin-Update, Innsbruck, Innsbruck
2015
ESSO-Advanced Course „Management of HIPEC after CRS”, Hamburg, Deutschland
2015
Laparoscopic Colorectal Surgery Advanced Course, IRCAD Laparoscopic Training Center, Strasbourg, Frankreich

Lehre

2007
-
Chirurgisches Praktikum
2008
-
Chirurgischer Naht- und Knüpftechnikkurs

Klinischer Schwerpunkt

Gastrointestinale Onkologie
Peritoneale Malignome

Forschungsschwerpunkte

Chirurgische Onkologie: Kolorektales Karzinom, Peritoneale Malignome

Mitgliedschaft & Stellung in wissenschaftlichen Gesellschaften und Organen

Österreichische Krebshilfe-Krebsgesellschaft/Tirol (ÖKH-KG/Tirol)
Österreichische Gesellschaft für Chirurgische Onkologie (ACO/ASSO)
Österreichische Gesellschaft für Chirurgie
European Association for Cancer Research

Publikationen

8, Impactfactor-Punkte 25.5, Average Citations per Year (ISI Web of Science): 10,17
URL aufrufen

Preise und Auszeichnungen

2014
Georg Stumpf Stipendium für Krebsforschung der Österreichischen Gesellschaft für Chirurgische Onkologie (ACO-ASSO)
2007
Georg Stumpf Stipendium für Krebsforschung der Österreichischen Gesellschaft für Chirurgische Onkologie (ACO-ASSO)
2007
Forschungsförderung der Österreichischen Krebshilfe-Krebsgesellschaft Tirol
2006
Dissertations-Förderungspreis der Österreichischen Krebshilfe-Krebsgesellschaft/Tirol (ÖKH-KG/Tirol)