Surgical endoscopy

Special consultation hour:
Mon - Fri 08.00 - 15.00
Tel. +43 (0)50 504 22950 (11.00 - 15:00)

In surgical endoscopy we diagnose and treat diseases of the digestive tract, the bile and pancreatic ducts and the airways.

We offer the entire spectrum of modern diagnostic and therapeutic (interventional) endoscopy. This spectrum ranges from the so-called preventive examination (colon and/or gastroscopy) to complex endoscopic interventions on the bile ducts or endoscopic operations of suitable tumours in the gastrointestinal tract. The so-called routine examinations such as gastroscopy or colonoscopy are normally performed under sedation, i.e. with a "sleep injection", while the (therapeutic) interventions are usually performed under general anaesthesia.

In addition, our surgical endoscopy also accommodates state-of-the-art functional diagnostics of the gastrointestinal tract. Among other things, patients with reflux complaints ("heartburn") are examined here in addition to gastroscopy in order to be able to develop a therapy plan tailored to the individual patient. Surgical endoscopy in Innsbruck looks back on decades of tradition, for example ERCP was introduced in the 1970s. Therefore we have the following endoscopic modalities at our disposal:

  • Oesophagogastroduodenoscopy (short gastroscopy or gastroscopy) for clarifying the oesophagus, stomach, duodenum and upper small intestine
  • Colonoscopy (colonoscopy) for clarification of the entire colon and the end of the small intestine
  • Rectoscopy (endoscopy of the rectum) for the lowest part of the large intestine (rectum)
  • Enteroscopy (small intestine endoscopy) for examination of large parts of the small intestine
  • ERCP (Abbreviation for Endoscopic Retrograde Cholangio-Pancreaticography) primarily for the treatment of diseases of the draining bile ducts and the pancreas
  • Cholangioscopy: endoscopic inspection of the bile ducts using a special endoscope as part of the ERCP
  • Tracheo-Bronchoskopie zur Abklärung der Luftwege
  • Endosonographie: 
    - diagnostic endosonography for further clarification of changes by ultrasound directly from the inside of the digestive tract
    - therapeutic endosonography, for example for the treatment of cystic changes in the pancreas

The diagnosis of Helicobacter pylori is carried out by means of breath test, histological and microbiological examinations including determination of resistance.

Manometry (oesophageal manometry, antroduodenal manometry) is performed for the functional diagnosis of motility disorders of the oesophagus, stomach and rectum. In the oesophagus, impedance measurement and 24-h-pH-metry for acid reflux and Bili-tec examination for bilious reflux are also performed.

Overview interventional endoscopy 

Ziel: Behandlung von Erkrankungen des Verdauungstraktes, der Gallenwege und der Bauchspeicheldrüse, sowie der Luftwege mittels endoskopischer, minimal invasiver Techniken.  Exemplarisch seien aufgezählt:
Blutstillung durch Injektion von verschiedenen Substanzen (z.B. Kleber wie Fibrin) oder durch Applikation Klipps, Gummiringen (banding), Endoligaturen oder Koagulation mittels Argon-Beamer
Polypektomie zur Abtragung gutartiger Neubildungen vor allem zur Tumorprophylaxe
Endoskopische Mukosaresektion (EMR) und endoskopische Submukosedissektion (ESD): zur Abtragung geeigneter tumoröser Veränderungen
Fremdkörperentfernung von verschluckten oder eingeführten Fremdkörpern
PEG und PEJ (perkutane endoskopische Gastrostomie und Jejunostomie) zur Ernährung schluckgestörter und magenernährter Patienten und zur Verabreichung von Medikamenten über den Magen hinaus bzw. bei schweren Formen des Mb. Parkinson (JET-PEG)
Bougierung und Dilatation zur Erweiterung von gut- und bösartigen Engstellen
Stentimplantation zur Überbrückung krankhafter gut- und bösartiger Engstellen
Argon-Beamer-Applikation zur Behandlung von Blutungen und bösartigen Engstellen
Radiofrequenz Ablation bei bestimmten Formen des Barrett-Ösophagus und bei Strahlenproktitis
Endoskopische Nekrosektomie bei schweren Formen der Bauchspeicheldrüsenentzündung
Interventionelle ERCP zur Behandlung zahlreicher Erkrankungen der Gallenweg und der Bauchspeicheldrüse.

Endo-Vacuum-Therapie zur Behandlung von Leckagen im oberen und unteren Verdauungstrakt.

Gastroskopie/Koloskopie (Magen-/Darmspiegelung)

Über die häufigsten Fragestellungen hinaus, wie der endoskopischen Abklärung von Magen-/Darmbeschwerden, wird der gesamte Bereich der Diagnostik und Therapie abgedeckt, von der Vorsorgeuntersuchung bis hin zur endoskopischen Entfernung geeigneter Tumore.

ERCP (Endoskopisch Retrograde Cholangio-Pankreatikografie)

Die Abklärung im Hinblick auf Gallengangs- und Bachspeicheldrüsenerkrankungen erfolgt an unserer Klinik in erster Linie mit einer schonenden radiologischen Methode, der Kernspintomografie. Neben der Entfernung von Steinen in den Gallengängen als häufigste Erkrankung können Stents zur Behandlung diverser Engstellen der Gallenwege appliziert werden. Mittels Cholangioskopie ist es möglich, eine endoskopische Beurteilung der Gallenwege durchzuführen.

Endosonografie

Diese stellt eine sowohl diagnostische als auch therapeutische Form der Endoskopie dar. Hier wird (meist) vom Magen oder Dickdarm aus eine Ultraschalluntersuchung verschiedener innerer Organe durchgeführt inklusive der Möglichkeit Gewebsproben zur histologischen Untersuchung zu gewinnen. Darüber hinaus ermöglicht diese Methode auch die minimal-invasive Behandlung verschiedener komplexer Krankheitsbilder.

Endoskopische Spezialverfahren

Die Enteroskopie dient in erster Linie der Diagnostik von diversen Dünndarmerkrankungen. Mittels Bronchoskopie können endoskopisch die Luftröhre und das Bronchialsystem erreicht und gegebenenfalls auch therapeutische Eingriffe durchgeführt werden.