Dr.in Christina Bogensperger

Ärztliche MitarbeiterInnen

Assistenzärztin

Nationalität
Österreich

Hochschulabschlüsse

2016
Doktorin der gesamten Heilkunde (Dr.in med.univ.), Medizinische Universität Innsbruck

Beruflicher Werdegang (Kurzfassung) und derzeitige Stellung

2008
2010
Bachelorstudium Biologie an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
2010
2016
Studium der Humanmedizin an der Medizinischen Universität Innsbruck
2014
2016
Studentische Mitarbeiterin an der Medizinischen Statistik Innsbruck
08/2016
05/2017
Basisausbildung am Tauernklinikum Zell am See (Allgemeinchirurgie, Unfallchirurgie, HNO und Urologie)
05/2017
10/2017
Ausbildung zum Arzt für Allgemeinmedizin im Tauernklinikum Zell am See (Innere Medizin, Allgemeinchirurgie)
10/2017
Assistenzärztin an der Universitätsklinik für Visceral-, Transplantations- und Thoraxchirurgie Innsbruck
09/2018
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Daniel Swarovski Forschungslabor Universitätsklinik für Visceral-, Transplantations- und Thoraxchirurgie, Medizinische Universität Innsbruck

Zusatzausbildungen, Berufsbezeichnungen

03/2018
Grundkurs Abdomensonografie, BHB Salzburg
10/2018
„Basic course of animal experimentation“, Zentrale Versuchstieranlage Medizinische Universität Innsbruck

Klinischer Schwerpunkt

Transplantationschirurgie

Mitgliedschaft & Stellung in wissenschaftlichen Gesellschaften und Organen

Österreichische Gesellschaft für Chirurgie (ÖGC)
Österreichische Gesellschaft für Transplantation und Genetik (Austrotransplant)
Europäische Gesellschaft für Organtransplantation (ESOT)

Preise und Auszeichnungen

2019
Posterpreis Austrotransplant 2019, Bad Ischl "Weibliches Empfänger-Geschlecht entscheidet über unerwünschte Ergebnisse nach experimenteller Herztransplantation"
2020
Amerikanischer Transplantationskongress, Vortrag "Die Veränderungen von Transaminasen, LDH und pH-Werten während des NMP korrelieren mit einer frühen Dysfunktion des Allotransplantats
2020
2. Preis, Young Surgeons Award der Österreichischen Gesellschaft für Chirurgie